Dienstag, 22. Januar 2013

[BC Tag 18] Ein Buch, das dich enttäuscht hat

Bildquelle
Darum geht's:
Peter Grant gehört zu den neuen Constables der Metropoliten Police Londons und bekommt einen etwas seltsam wirkenden Karrierevorschlag: Er soll Zauberlehrling werden und so auf ganz besondere Weise die Hauptstadt Englands schützen.
Der neugierige Peter nimmt das Angebot natürlich sofort an, obwohl er kaum weiß, worauf er sich wirklich einlässt. Schon bald findet er sich in einem Nest von Vampiren wieder und muss als Vermittler zwischen den beiden Themsegöttern fungieren. Eine gar nicht so leichte Aufgabe, besonders wenn auch noch eine kopflose Leiche auf dem Covent Garden gefunden wird und es nicht die letzte bleibt.

Auswahlgrund:
Ich habe dieses Buch auf einigen Empfehlungen gelesen  und dachte mir dazu, dass es eine ganz coole Idee ist, einmal mit Zauberei zu ermitteln und vor allem auch die Verbrechen auf diese Grundlage zu stützen. Eine interessante, so mir nicht bekannte Idee.
Leider hat mich das Buch dann doch etwas enttäuscht. Man hätte so viel heraus holen können, aber ich hatte das Gefühl, dass der Autor alles auf die Schippe genommen hat und teilweise sogar zwanghaft versucht hat, irgendetwas lustig zu gestalten. Es war mir dann doch auf irgendeine Weise etwas zu abgedreht, hat einfach nicht meinen Geschmack getroffen, nur leider auch meine Erwartungen überhaupt nicht erfüllt. Schade eigentlich ...

Kommentare:

  1. Schade, dass dir das Buch gar nicht gefallen hat. Aber ich kann es verstehen, es ist schon sehr ... speziell. :D

    (Da fällt mir ein, dass ich noch den zweiten Band kaufen & lesen muss ...)

    Viele Grüße. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hej,

      Also gar nicht gefallen ist wohl etwas übertrieben. Es war schon irgendwie nicht schlecht, aber ich hatte einfach andere Erwartungen, die kaum bis gar nicht erfüllt wurden. Deshalb hab ich's hier genommen (:

      (Ich bin sogar am Überlegen auch mal den zweiten Teil zu lesen.)

      Liebe Grüße
      Jojo

      Löschen