Freitag, 13. April 2012

Unnützes Wissen?

Wer kennt das nicht?
Man sitzt in einer wichtigen Klausur und auf einmal fallen einem die lustigsten Fakten ein, die nur leider nichts mit dem Thema zu tun haben. Und wieso erinnern wir uns sowieso eher an Dinge, die eher unnütz zu sein scheinen, als die Dinge, die wirklich wichtig sind?
Wenn man sich Gedanken darüber macht, was man wissen sollte und was man dann letztendlich weiß, ist das Ergebnis doch erstaunlich. Jedenfalls bei mir.

Fakten, an die ich mich sofort erinnere:
  • man soll Bonbons schnell öffnen, denn so wirkt das Rascheln des Papiers nicht so laut.
  • 753 - Rom schlüpft aus dem Ei.
  • übergewichtige Ärzte stellen seltener Adipositas fest als normalgewichtige und in Deutschland haben 38 Prozent der Ärzte Übergewicht.
  • 'Manhattan' bedeutet eigentlich 'Der Ort, an dem ich betrunken war' und ist ein Wort einer indigenen amerikanischen Sprache. 
  • Doris Day wurde im Korea-Krieg von den Soldaten zur beliebtesten Schauspielerin gewählt.
  • alle Pandabären gehören China.
  •  laut der McDonalds-Theorie gab es noch nie Krieg zwischen zwei Staaten, in denen es Filialen der Fast-Food-Kette gibt.
  • in China kann man sich einen Partner ausleihen.
  • Katzen schnurren auch, um den Heilungsprozess bei Wunden zu beschleunigen.

Dinge, die ich eigentlich wissen sollte:
  • sämtliche englische Grammatik auch über 'He, she, it, das S muss mit' hinaus.
  • das schwedische Vokabular, das ich letztes Semester an der Uni gelernt habe.
  • die lateinische Grammatik und einige Vokabeln wären für historisch-vergleichende Sprachwissenschaft sicher von Vorteil.
  • Begriffe der allgemeinen Sprachwissenschaft wie zum Beispiel die Kommunikationsmaximen. 
  • wie benutze ich eigentlich PowerPoint richtig?
  • was passiert aktuell in der regionalen, nationalen und internationlen Politik?

Und es gibt da leider  noch so einiges mehr, was ich wissen sollte. Aber wie man weiß, fällt einem genau im richtigen Moment nicht das richtige ein. Nun ja, das wird wohl immer so sein. Jedenfalls bei mir. Aber ich hoffe mal, dass ich mir irgendwann auch mal die richtigen Gedanken in den Kopf wandern und sicher kann ich mit dem unnützen Zeug auch mal punkten. Wer weiß das schon?

Demnach: Fröhliches Klugscheißen. 

Kommentare:

  1. Hey Jojo,

    ja du hast recht, wer kennt das nicht?! Wenn ich darüber nachdenke, was mir während Klausuren/Prüfungen schon für seltsame Gedanken gekommen sind ... Da kann man nur von Glück reden, dass man das nicht ausversehen unterbringt. ^^
    Aber sei dir sicher: Irgendwann kommt der Tag, an dem dir die "unnützen" Fakten nützlich sein werden. Nur ... wer weiß, was dir dann in den Sinn kommt!?

    Liebe Grüße,
    Tin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,

      ja, wahrscheinlich rede ich dann nur von englischer, schwedischer oder lateinischer Grammatik und Vokabeln der drei Sprachen und verschrecke jeden xD

      Viele Grüße
      Jojo

      Löschen