Dienstag, 24. April 2012

[Musik] Johannes Strate


Heute möchte ich euch einen meiner Lieblingskünstler im Musikgeschäft vorstellen und vielleicht kann ich ja den ein oder anderen für die Musik begeistern. Wer weiß.

Johannes Strate ist ein deutscher Musiker, der mit seiner Rockband Revolverheld bekannt geworden ist. Mit ihnen brachte der Sänger aus Bremen bereits drei Alben heraus. Das neuste erschien im Mai 2010 und heißt In Farbe. Danach machte er sich an die Arbeit eines Solo-Album. Fans von Revolverheld können aber aufatmen: Mit seinen vier Bandkollegen Kristoffer Hünecke, Niels Grötsch, Jakob Sinn und Florian Speerm will er auch weiterhin Musik machen.

Sein erstes Solo-Album heißt Die Zeichen stehen auf Sturm und erschien bereits im September 2011 auf dem deutschen Musikmarkt. Das Album hielt sich drei Wochen auf Platz 21. Eine nicht unbedingt schlechte Leistung, da sieht es bei den beiden Single-Auskopplungen schlechter aus.
Die erste Single Es tut mir weh dich so zu sehen stieg auf Platz 73 ein und konnte sich auch nur eine Woche dort halten. Die zweite Single Ich mach meinen Frieden mit mir erhielt erst gar keine Platzierung.
Aber trotzdem sind beide Lieder und auch das Album wirklich gelungen. Die Lieder sind alle eher ruhig und wie auch schon die Songs von Revolverheld auf deutsch gesungen. Eine nicht unbedingt leichte Voraussetzung bei der Masse an Musik, die wöchentlich auf den deutschen Markt kommt.
Dazu sind die Lieder ganz anders als die, die man von Revolverheld kennt. Es lohnt sich auf jeden Fall einmal rein zu hören.

Momentan ist Johannes Strate auf Deutschlandtour und promotet sein Album. Ob es noch weitere Solo-Alben geben wird oder danach erst wieder etwas im altbekannten Stil von Revolverheld erscheint, steht wohl noch in den Sternen.

Wer mehr über Johannes Strate erfahren möchte, findet hier eine schöne Website mit aktuellen Informationen, Videos und Terminen.
www.johannesstrate.de

Hier findet ihr Verlinkungen zu meinen Lieblingsliedern aus dem Album. Viel Spaß beim Anhören.
Es tut mir weh dich so zu sehen
Guten Morgen Anna [Live]
Die Tür ist immer offen [live in München]


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen